Serap Güler im Gespräch mit Oliver Wittke und Maxim Nohroudi

Am Dienstagabend lud die Landtagsabgeordnete Serap Güler nach Köln ein, um gemeinsam mit Oliver Wittke MdB und dem CEO und Gründer von Deutschlands führendem urban mobility Startup, sowie Landessprecher der Bitkom für Berlin-Brandenburg, Maxim Nohroudi, über die Chancen intelligenter Mobilität zu sprechen.

„Digitale Angebote revolutionieren die Art und Weise wie wir uns fortbewegen. Die Bandbreite reicht von Verkehrsleitsystemen, über selbstfahrende Autos bis hin zum personalisierten ÖPNV. Schon heute haben wir die Technik, um den Nahverkehr in unseren Städten mithilfe von Apps auf die Bedürfnisse der Fahrgäste zuzuschneiden. Das ist nicht nur komfortabel und spart Geld, sondern birgt auch ein enormes Potential, die Anzahl der PKWs auf deutschen Straßen drastisch zu verringern. Grund zu handeln haben wir alle Mal. Laut einer neuen Studie des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) pendelten im vergangenen Jahr 60 Prozent aller Arbeitnehmer in eine andere Gemeinde – so viele wie niemals zuvor“, so Güler.

Güler weiter: „Wir müssen aufpassen, dass wir die Digitalisierung nicht verschlafen und unsere Städte bei Verkehrsfragen im Stich lassen. Das Stadtzentrum in Kopenhagen soll in 10 Jahren autofrei sein. Ein Szenario, von dem wir in Köln ganz weit entfernt sind. Aufgabe der Politik ist es, die Rahmenbedingungen für eine digitale Infrastruktur bereitzustellen. Deshalb ist es mein Ziel, den Ausbau intelligenter Mobilitätangebote in Köln weiter voranzutreiben.“