Liebe Kölnerinnen und Kölner!

Wir haben unsere Wähler angeschrieben, weil wir gerne möglichst viele Menschen über unsere Ziele und Anliegen informieren wollen. Wenn Sie daran nicht interessiert waren, entschuldigen Sie bitte die Ansprache.

Die postalische Ansprache einiger Wählerinnen und Wähler ist abgeschlossen. Am liebsten ist uns natürlich immer der persönliche Kontakt, aber wir können nur wenige persönlich erreichen, weshalb der Brief ein Ersatz für persönliche Gespräch ist.

Die Briefe wurden von einem unabhängigem Dienstleister (van Acken in Krefeld) verschickt. Uns liegen die angeschriebenen Adressen nicht vor.

Gerne leiten wir Ihre Anfrage an das Unternehmen weiter.